Sind wir nicht alle ein bisschen Jogi?

EM-Abseits: Wir sind Bundestrainer

Der würde bei mir nicht einmal auf der Bank sitzen.

Die würde ich im Training mal so richtig schwitzen lassen.

Warum bringt er nicht endlich noch einen Stürmer.

Vor allem wenn es bei der eigenen Mannschaft nicht läuft, sind das typische Sprüche von Fußballfans. Gerne von dickbäuchigen Kerlen, die keine zwei Minuten laufen, keine drei Meter einen Pass spielen, oder auch nur eine Bambini-Mannschaft trainieren könnten. Doch das ist völlig egal, denn Fußballfan zu sein, ist so wie Opposition in der Politik zu sein.

Man kann immer behaupten, es besser zu können und niemand kann das Gegenteil beweisen.

Genau deshalb sind wir auch gerne ein bisschen Jogi. Denn mit uns als Trainer würde Deutschland ganz sicher Europameister werden. Und wenn sie es nicht schaffen liegt es nicht an uns, sondern am Jogi. Wenn sie den Titel holen, hätten wir es natürlich ganz genauso gemacht.

Also können wir entweder mit unserer Mannschaft jubeln, oder über DIE schimpfen. Denn das ist eine wichtige Grundeigenschaft beim Hobbytrainer sein. Wir gewinnen, die verlieren.

Und das ist auch gut so. Das Leben ist ansonsten schon hart genug. Also hängt Euch einen Schal um, sucht Euch einen Hansi und einen Andy und die EM kann kommen.

 

Tags: , , , , ,

12 Kommentare zu “Sind wir nicht alle ein bisschen Jogi?”

  1. Mella sagt:

    *grins* Ja, es sind immer die, denen man einen Trainer am wenigsten zutraut, die am lautesten schreien.
    Schön formuliert – wir müssen nie beweisen, dass wir es besser können – wie die Opposition in Bayern :-D

    LG Mella

  2. Arven sagt:

    intelligenter Fussball..eine nette Sache besonders für uns Österreicher! *ironie on*

    Da würde ich gerne Toni Polster zitieren:
    “Ich grüsse meinen Vater, meine Mutter und ganz besonders meine Eltern.”

  3. Susanne K sagt:

    ;-) – ist halt ganz wie im richtigen Leben! – Auf zur EM! *g* Danke für deinen Beitrag und das Bild von deinem Spielplan – bitte zum nächsten Training mitbringen *g*
    Grüßle Susanne

  4. mac sagt:

    Was soll ich sagen, gemeinsam zusammensitzen, über Spieler und nicht vorhandene Taktiken und akute Arbeitsverweigerung schreien und nachdem Abpfiff, versöhnlich 1 oder 2, 10 Bier zischen! ;-)

    Fussball kann sowas von schön sein!

    Gruß
    Matthias

  5. Padre sagt:

    Schal um ist OK, aber wehe es ist eine Blumenkette oder gar eine Vuvuzela im Spiel ;-)

  6. Daggi sagt:

    Es gibt einfach zu viele, die keine Ahnung haben, aber den Schnabel extrem weit aufreissen und vor Selbstbewusstsein strotzen.

    Ohne Peter Neururer jetzt den Fußball-Sachverstand aberkennen zu wollen, gibt es von ihm einen passenden Spruch:
    “Wenn wir ein Quiz machen würden unter allen Trainern in Deutschland, wer am meisten Ahnung hat von Trainingslehre und Psychologie, und der Gewinner kriegt den besten Club – dann wäre ich bald bei Real Madrid”

    Sag ich doch, Selbstbewusstsein ist alles :D

Gib Deinen Senf dazu

Fulanos Worte

sind unpolitisch, aber nicht immer unparteiisch. Ich schreibe über Dinge, die mir auffallen, gefallen und manchmal auch missfallen. Das ergibt ein buntes Sammelsurium meiner Gedanken. Kommentare dazu sind erwünscht.