EM-Abseits: Wir sind Bundestrainer

Der würde bei mir nicht einmal auf der Bank sitzen.

Die würde ich im Training mal so richtig schwitzen lassen.

Warum bringt er nicht endlich noch einen Stürmer.

Vor allem wenn es bei der eigenen Mannschaft nicht läuft, sind das typische Sprüche von Fußballfans. Gerne von dickbäuchigen Kerlen, die keine zwei Minuten laufen, keine drei Meter einen Pass spielen, oder auch nur eine Bambini-Mannschaft trainieren könnten. Doch das ist völlig egal, denn Fußballfan zu sein, ist so wie Opposition in der Politik zu sein.

Man kann immer behaupten, es besser zu können und niemand kann das Gegenteil beweisen.

Genau deshalb sind wir auch gerne ein bisschen Jogi. Denn mit uns als Trainer würde Deutschland ganz sicher Europameister werden. Und wenn sie es nicht schaffen liegt es nicht an uns, sondern am Jogi. Wenn sie den Titel holen, hätten wir es natürlich ganz genauso gemacht.

Also können wir entweder mit unserer Mannschaft jubeln, oder über DIE schimpfen. Denn das ist eine wichtige Grundeigenschaft beim Hobbytrainer sein. Wir gewinnen, die verlieren.

Und das ist auch gut so. Das Leben ist ansonsten schon hart genug. Also hängt Euch einen Schal um, sucht Euch einen Hansi und einen Andy und die EM kann kommen.