oder auch Hamstervorräte!

Neulich wollte ich an meinem Stammkiosk ein paar Bier für ein Fußballspiel kaufen. Vor mir ein Typ, der eigentlich ziemlich normal aussah. Vermutlich wollte er auch zum Fußball. Oder auch nicht.

Hätten sie davon noch mehr? Vielleicht einen ganzen Karton?

In der Hand hielt er ein Tütchen mit Zigarettenfiltern zum selber drehen. Der Kioskbesitzer wirkte erstaunt.

In einer Kiste sind zwanzig Tütchen.

Ich verstand seine Verwirrung. Immerhin waren in einem Tütchen schon 120 Zigarettenfilter und das machte summa sumarum pro Karton 2400 Zigaretten. Da würde selbst Helmut Schmidt wieder an einem Kiosk vorbeikommen, bevor er damit fertig ist. Fragend sahen der Kioskbesitzer und ich den Mann an. Der grinste nur und sagte ganz trocken.

Meine Hamster haben ihre Tage.

Jetzt waren wir noch mehr verwirrt. Mein Kopfkino machte jedenfalls keinen Spass. Dann fing der angebliche Hamsterbesitzer zum Glück, an lachen und klärte uns auf. Er musste für einige Monate beruflich ins Ausland und wusste aus Erfahrung, dass er dort sein Wunschfilter nicht bekam. In einem hatte er also nicht gelogen. Es waren tatsächlich Hamstervorräte.